Portrait

image5

Soll ich Ihnen ein Geheimnis verraten?

  

Eigentlich bin ich ein Bürogummi, aber das Interesse für den menschlichen Körper und die Medizin zeigte sich schon in meiner Zweitausbildung zur Arztsekretärin. 

Kurz darauf entdeckte ich meine Leidenschaft für die alternativen Heilmethoden und erarbeitete mir in zwei Jahren das Diplom als Fussreflexmasseurin in der Biomedica Zürich. Seither bin ich Feuer und Flamme für die Traditionelle Chinesische Medizin und erweitere mein Wissen durch regelmässige Weiterbildungen.  TCM ist für mich in seiner Vielfältigkeit nicht nur eine Berufung sondern auch eine Leidenschaft. Zudem machte ich Ausbildungen als Spielgruppenleiterin und Pflegeassistentin und arbeite seit 2 Jahren teilzeit im Gesundheitswesen.  

Warum?

TCM begeistert mich seit ich das erste mal mit ihr in Berührung gekommen bin. Die ganzheitliche Betrachtungsweise von Körper, Geist und Seele und die "Werkzeuge" um diese zu behandeln, haben auf mich  grossen Eindruck gemacht. Das vernetzte Denken der Chinesen faszinierte mich und war mir lange ein Rätsel. Warum drückt man Punkte an Hand und Fuss wenn doch der Rücken schmerzt?  

Und weg....!!!

Meine ersten Versuche die Beschwerden gmäss TCM zu lindern, werde ich nie vergessen. Einer meiner  Klienten litt seit einigen Jahren unter Migräne. Ich habe ihn einmal behandelt und nie wieder gesehen.  Ungefähr 2 Monate später traf ich ihn unerwartet wieder. Nach einem zaghaften "wie geht es Ihnen?" strahlte er mich an und erzählte, dass er seit meiner Behandlung  frei von seinen Beschwerden  sei - alles weg! Im Selbstversuch konnte ich meinen frischen Tinitus beseitigen. Als ich dann noch meiner Nachbarin den Hexenschuss wegzauberte war der Weg für mich klar. Raus gehen und Menschen helfen!  

Sommer - die Jahreszeit des Herzens

Feuer ist den Organen/Meridianen Herz & Dünndarm zugeordnet.  Gemäss TCM ist Schweiss die Flüssigkeit des Herzens, das wiederum  für unsere Emotionen zuständig ist. Es ist kein Wunder, dass  wir bei Stress und Aufregung anfangen zu schwitzen. Typische Stellen für Schwitzen sind die Achselhöhlen und die Handflächen – und genau durch diese läuft der Herz-Meridian!  Gemäss der Organuhr wird das Herz von 11 – 13 Uhr am meisten mit Qi, unserer Lebensenergie, versorgt.


Mein Typp

Belasten sie ihr Herz im Sommer nicht noch zusätzlich mit Anstrengung und schweren Arbeiten über die Mittagszeit! Gönnen sie ihrem Körper eine Siesta und nehmen sie es ruhig. Ihr Herz wird es ihnen danken.